so werden sie am Ende Nossendorf, eben geklaut und wieder von ihnen erworben- dem deutschen Staat!- und wieder hergerichtet, nun als hergerichtete Immobilien wieder abkassieren

Berlin - Man sei sich völlig einig, dass die Erbschaftsteuer als Einnahmequelle erhalten bleiben müsse, sagten SPD-Chef Kurt Beck und der CSU-Vorsitzende Edmund Stoiber nach einer
vierstündigen Koalitionsrunde im Kanzleramt. Beide Seiten hätten ein klares Bekenntnis zu der Steuer abgelegt. Stoiber betonte, Steuerausfälle von 4,2 Milliarden Euro wären für die Länder durch eine Abschaffung der Steuer nicht zu schultern. Die Erbschaftsteuer steht allein den Ländern zu.
Der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion, Michael
Meister, hatte am Wochenende eine Abschaffung der Steuer gefordert, Wirtschaftsminister Michael Glos (CSU) hatte sich am Montag hinter entsprechende Überlegungen gestellt. Die SPD, aber auch eine Reihe von Ländern wiesen den Vorschlag dagegen scharf zurück.
kai/AP/ddp

aus der Pornokaste

aus USA unauthorisiert

aus England geklaut

mit kleinem Entsättigungsversuch sähs so aus. sonst alles geklaut

Dienstag, den 17. April

Post

das nimmt uns keiner, möchte man sagen.

Ohne alles, was nach 1945 kam, wäre ich längst woanders unter den Kämpfenden, nun festgekrallt, an viel weniger als das, was sonst geflohen?

aus Helsinki
das Original siehe hier *